Urheberrecht

 

Auf dem Gebiet des Urheberrechts beraten wir Sie insbesondere im Hinblick auf die Abwehr von Forderungen, die aus Abmahnungen wegen der unerlaubten Verwendung und Verbreitung urheberrechtlich geschützter Werke mittels sogenannter Peer-to-Peer/P2P-Tauschbörsen ("Filesharing") resultieren. Wenn Sie eine solche Abmahnung erhalten haben, sollten Sie zunächst folgende Dinge beachten:

  • Abmahnungen sind in den meisten Fällen rechtlich angreifbar und nur selten in vollem Umfang gerechtfertigt
  • Unterschreiben Sie nicht vorschnell von der Gegenseite geforderte Erklärungen und zahlen Sie auch nicht die in der Abmahnung geforderte Geldsumme
  • Auch wenn die Gegenseite in der Regel sehr kurze Fristen für eine Reaktion setzt, bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich von uns beraten. In vielen Fällen kann die erhobene Forderung erheblich gemindert oder ganz abgewehrt werden

 

Schildern Sie uns den Sachverhalt und schicken Sie uns eine Kopie der Abmahnung per E-Mail oder Fax. Wir geben ihnen gern kurzfristig telefonisch oder per E-Mail erste Hinweise zu Ihren Handlungsmöglichkeiten und die Aussichten für eine erfolgreiche Verteidigung gegen die erhobenen Forderungen. Für diese Erstberatung berechnen wir lediglich 49,00 € zzgl. der gesetzlichen Umsatzsteuer. 

 

Nach dieser ersten Einschätzung können Sie über die weitere Vorgehensweise entscheiden. Wenn Sie uns beauftragen, die Angelegenheit für Sie zu regeln, übernehmen wir alles Weitere für Sie. Sie erhalten keine weiteren Anschreiben von der Gegenseite und wir halten Sie über den Fortgang der Sache auf dem Laufenden. In diesem Fall wird das Honorar für die Erstberatung selbstverständlich auf unsere Vergütung angerechnet.


Weitere Informationen zu dieser Thematik finden Sie im Bereich  Rechtstips unter der Rubrik  Abmahnung Urheberrecht