Anwaltskosten im außergerichtlichen Verfahren

Für die außergerichtliche Tätigkeit von Rechtsanwälten berechnen sich die Kosten grundsätzlich in Abhängigkeit vom Streitwert unter Beachtung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Die jeweils anfallenden Kostensätze können der Anlage zum RVG entnommen werden. Eine Gebührentabelle für eine Gebühr mit dem Kostensatz 1,0 finden Sie hier.

Im Ordnungswidrigkeiten- und Strafverfahren kommen sog. Betragsrahmengebühren zur Anwendung, d.h. die Gebühren werden je nach Bearbeitungsaufwand einem vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmen entnommen. Die entsprechenden Angaben finden Sie ebenfalls in der Anlage 1 zum RVG.

In aller Regel veranschlagen wir für unserer außergerichtliche Tätigkeit die gesetzlichen Gebühren gemäß dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). In außerordentlich arbeitsintensiven Fällen werden wir Ihnen eine entsprechende Honorarvereinbarung vorschlagen. In jedem Falle werden wir Sie über die voraussichtlich entstehenden Kosten umfassend aufklären, um für Transparenz in dieser Frage zu sorgen.